Kulturelles Projekt

Orchester im Treppenhaus

Step Up: Der Education- und Vermittlungsbereich des Orchesters im Treppenhaus

Ensemble, Orchester im Treppenhaus / Foto: Nailya Bikmurzina

Klassische Musik soll nahbar und zu einem Erlebnis für alle, egal welchen Alters, welchen Bildungshintergrunds oder welcher Herkunft werden. „Step Up“ heißt das neue Konzept für Bildungs- und Vermittlungsarbeit des Orchesters im Treppenhaus, Hannover. Ab Februar 2022 geht es los mit diversen Konzerten, Programmen im Stadtraum, Kinderprogrammen und Workshops. Ziel von „Step Up“ ist es, in Kontakt mit den Zielgruppen zu kommen, die sich von kulturellen Angeboten ausgeschlossen fühlen und kaum Zugang zu Kunst und Kultur haben. Durch partizipative Projekte sollen alle Gesellschaftsschichten angesprochen werden.

„Step Up“ setzt sich aus fünf Bereichen zusammen:

Step Up Bande – In Kooperation mit dem Kindertheaterhaus Hannover wird das Kinderkonzertprogramm des Orchesters im Treppenhaus ausgeweitet.

Step Up Werkstatt – Jugendliche haben bei partizipativen Projekten und Workshops die Möglichkeit Konzerte maßgeblich mitzugestalten.

Step Up Fokus – Es werden Formate für ganz bestimmte Zielgruppen entwickelt, wie z.B. Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf, Menschen mit Migrationshintergrund, Senior*innen und Menschen, die keine Stimme in der Gesellschaft haben.

Step Up Link – Zu den bestehenden Formaten des Orchesters werden gezielt Vermittlungsangebote geschaffen, die klassikferne Zielgruppen erreichen sollen.

Step Up Workshop – Coachings und Workshops zu neuen Konzertformaten.

Mithilfe von Kooperationen und Gastspielen, wie z.B. beim Beethovenfest in Bonn oder beim Mozartfest in Würzburg erreicht das Orchester im Treppenhaus mit „Step Up“ ein bundesweites Publikum.