Kulturelle Projekte

Kulturelles Erbe vermitteln

Vermittlung von Anfang an: Kulturelles Erbe vermitteln und kulturelle Bildung fördern

Die persönliche Auseinandersetzung ist der Schlüssel zur kulturellen Bildung und einer differenzierten Persönlichkeitsentwicklung. So konzentriert sich die Commerzbank-Stiftung auf beispielhafte Formate zur Vermittlung kulturellen Erbes, die Bildungsprozesse anstoßen. Intention ist, die Wertschätzung für das kulturelle Erbe zu fördern, neue Zielgruppen zu erschließen und insbesondere junge Menschen für die Chancen der kulturellen Vielfalt zu begeistern. 

Partner der Stiftung sind etablierte Kulturinstitutionen in Deutschland wie zum Beispiel Museen, Theater oder Opernhäuser. Sie schaffen Räume für Begegnung und erzeugen so Reflexionsebenen für gesellschaftliche Entwicklungen. Die Commerzbank-Stiftung richtet sich an Kultureinrichtungen, die Vermittlung als zentrale strategische Aufgabe für sich erkannt haben. Gesucht sind innovative Konzepte, die die Bedeutung der Kunst- und Kulturgüter für die heutige Lebenswirklichkeit hinterfragen. Dabei soll Vermittlung von Anfang an konzeptionell mitgedacht werden. 

Frau

Statement

Prof. Dr. Birgit Mandel

Die Commerzbank-Stiftung fördert Projekte, die Inhalte und Artefakte des kulturellen Erbes für eine heterogene Zielgruppe und über die fachspezifische Perspektive hinaus so vermitteln, dass sie relevant und bedeutsam werden können – gerade auch für Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft. Institutionelle Transformationsprozesse, die auf die Veränderungen unserer Gesellschaft reagieren, können am ehesten gelingen, wenn Kultureinrichtungen konzeptionell und langfristig mit denjenigen zusammen arbeiten, die sie für sich gewinnen möchten.

Sonderprojekt

Stiftung Lesen

Der Deutsche Lesepreis - eine gemeinsame Initiative von Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung - würdigt herausragendes Engagement in der Leseförderung. Er wird, unterstützt durch verschiedene Partner, in sechs Kategorien vergeben und ist mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt gut 25.000 Euro dotiert. 

Leseförderung braucht prominente Fürsprecher, die glaubhaft sind. Deshalb vergeben wir seit 2018 einen Sonderpreis an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die ihre Bekanntheit nutzen, um für das Lesen zu begeistern.
Bei der diesjährigen digitalen Preisvergabe des Deutschen Lesepreises am 04. November erhält Annette Frier den Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung für prominentes Engagement für ihre herausragende Unterstützung der Leseförderung. Schon seit 2012 ist Frier Lesebotschafterin der Stiftung Lesen und setzt sich hier vor allem für mehr Vorlesezeit in Familien ein. Sie beteiligt sich regelmäßig mit Aufrufen und Besuchen in Kitas und Schulen am Bundesweiten Vorlesetag.

Mehr erfahren
Deutscher Leser Preis 2020 Preisträgerin Annette Frier, @ Mathias Bothor