Kulturelles Projekt

Elbphilharmonie

Chor zur Welt

In Hamburg fördern wir den Chor zur Welt der Elbphilharmonie, ein Laien-Chor unter professioneller Leitung. Dieser wurde 2016 gegründet und besteht inzwischen aus gut 60 Sängerinnen und Sängern aus 17 verschiedenen Nationen. Einmal wöchentlich probt der Chor um ein Bühnenprogramm zu erarbeiten, das im Anschluss in der Elbphilharmonie aufgeführt wird. Das Schwerpunktthema in 2020, „InterReligio“, wird ein Bühnenprogramm zum Thema Glauben sein, das die unterschiedlichen Perspektiven der Chormitglieder in einer neuen Komposition aufgreift und musikalisch verarbeitet. 

Bild: Chor zur Welt / Foto: Claudia Hoehne

Ziel des Projektes ist die Stärkung des Zusammenhalts zwischen Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft, die Stärkung sozialer Kompetenz, die Öffnung kreativer Potenziale sowie der Zugang zu und die Partizipation an einem professionellen künstlerischen Umfeld. Außerdem bietet der Chor mit seinem transkulturellen und partizipativen Ansatz einen neuen soziokulturellen Treffpunkt in Hamburg und gleichzeitig der Elbphilharmonie die Möglichkeit, sich interkulturell zu öffnen und ein heterogenes Publikum anzuziehen, sowie ihr Versprechen als „Haus für alle“ einzulösen. Dabei geht es auch um eine verstärkte Vernetzung der Elbphilharmonie mit der sie umgebenden Stadtteil-Community.