Wissenschaftliches Projekt

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

30.000 Euro für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft.

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist eine Fach- und Ländergrenzen überschreitende Vereinigung mit knapp 400 Mitgliedern. Sie blickt auf eine mehr als 300-jährige Tradition zurück. 79 Nobelpreisträger prägen ihre Geschichte. Geisteswissenschaftliche und interdisziplinäre Forschung sowie der Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft bilden die Kernbereiche ihrer Arbeit. Der Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Commerzbank-Stiftung, ist mit 30.000 Euro dotiert. Er wird im Zweijahresrhythmus für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft.verliehen. Er ist – nach dem Akademiepreis – der höchstdotierte Preis, den die BBAW vergibt.

Bild: Prof. Dr. Rainer Haselmann / Foto: Judith Affolter

2019 wurde Prof. Dr. Rainer Haselmann, Professor für Finanzwirtschaft, Rechnungswesen und Steuern sowie Direktor des Center for Advanced Studies on the Foundations of Law and Finance an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, mit dem Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet. Mit dem Preis werden seine quantitativen empirischen Untersuchungen über Wirkungszusammenhänge im Finanzsektor, insbesondere zu den rechtlichen, regulatorischen und gesellschaftlichen Bestimmungsfaktoren, ausgezeichnet.