Kooperation Humboldt Universität – HIIG, Berlin

Juniorprofessur „Digitales Wissensmanagement in Studium und Lehre an der Hochschule“

Die digitale Welt verändert das Lernen und Lehren der Zukunft. Fragen nach den Potenzialen, Chancen sowie auch Risiken der Digitalisierung für die Bildung betreffen auch den pädagogischen Alltag in hohem Maße. Aus diesem Grund fördert die Commerzbank-Stiftung eine Juniorprofessur an der Humboldt-Universität (HU) mit dem Schwerpunkt „Digitales Wissensmanagement in Studium und Lehre an der Hochschule“. Sie ist das Herzstück des gemeinsam von der HU und dem HIIG entwickelten kooperativen Forschungsprojekts „Dynamik internetspezifischer Innovationen an deutschen Hochschulen“. 

Bild: Prof. Dr. Mayweg-Paus / © ECDF/PR/Felix Noak

Die Juniorprofessur ist seit Oktober 2018 von Prof. Dr. Mayweg-Paus besetzt. Sie studierte Psychologie an der Universität Münster, wo sie auch promovierte und habilitierte. In Berlin forscht sie nun zu medialen synchronen und asynchronen Kommunikationsformen wie zum Beispiel Chats oder Blogs und deren Auswirkungen auf die Inhalte und den Verlauf von Lernprozessen unter Studierenden. 

Das Alexander-von-Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) erforscht die dynamische Beziehung zwischen Internet und Gesellschaft und legt dabei besonderes Augenmerk auf der Wissensebene dieses Themas und die Förderung von Nachwuchsforschern.