30.000 Euro für herausragende wissenschaftliche Leistungen

Hauptgebäude der Leopoldina auf dem Jägerberg in Halle / Markus Scholz für die Leopoldina Mit jeweils 30.000 Euro sind die von der Commerzbank-Stiftung gestifteten Preise für herausragende Leistungen von Nachwuchswissenschaftlern dotiert. Sie werden einmal im Jahr abwechselnd von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) vergeben.
Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ist eine der ältesten Wissenschaftsakademien der Welt. Sie vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien. Die Mitglieder der Leopoldina werden von der Akademie selbst benannt. Berühmte Persönlichkeiten wie Marie Curie, Albert Einstein, Johann Wolfgang von Goethe, Alexander von Humboldt, Justus von Liebig und Max Planck gehörten der Leopoldina an.

Der 260 Quadratmeter große Leibniz-Saal / Foto: Berlin-Brandenburgische Akademie der WissenschaftenDie Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist eine Fach- und Ländergrenzen überschreitende Vereinigung von rund 200 Wissenschaftlern. Sie blickt auf eine mehr als 300-jährige Tradition zurück. 79 Nobelpreisträger prägen ihre Geschichte. Geisteswissenschaftliche und interdisziplinäre Forschung sowie der Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft bilden die Kernbereiche ihrer Arbeit.

Zum Seitenanfang