Anreize für wissenschaftlichen Nachwuchs: Wettbewerbsfähigkeit in Forschung und Lehre steigern

Frankfurt School of Finance & Management / Foto: Frankfurt School of Finance & Management

Der Wettbewerb um Wissen und Fortschritt ist global und dynamisch. Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zieht es an Universitäten, an denen ihnen die besten Chancen für ihre Karrierevorbereitung und Forschungsvorhaben geboten werden. Die Commerzbank-Stiftung möchte daher einen Beitrag leisten, den wissenschaftlichen Nachwuchs gezielt zu fördern und gleichzeitig die Qualität von Lehre und Forschung zu steigern. Anreize werden geschaffen, die zu wissenschaftlicher Arbeit und Innovation motivieren und damit dazu beitragen, die Gesellschaft auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Vor diesem Hintergrund arbeitet die Stiftung sowohl eng mit renommierten Wissenschaftsakademien als auch mit interdisziplinär orientierten Forschungseinrichtungen zusammen.

Statement von Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz

Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz In einem zunehmend globalisierten Umfeld zieht es Studierende wie Lehrende dorthin, wo sie die besten wissenschaftlichen Arbeitsbedingungen vorfinden und Vertrauen in ihren Leistungswillen und ihr Können gesetzt wird. Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler so zu fördern, dass sie international zusammenarbeiten und im Wettbewerb bestehen, ist die wichtigste Voraussetzung für die Sicherung der Zukunft unserer Gesellschaft

Zum Seitenanfang