Kulturelles Projekt

agon-Gesellschaft zur Förderung von Theater und Musik e.V.

Beethoven Recall

Beethoven Recall ist ein innovatives Bildungsprojekt der gemeinnützigen agon-Gesellschaft zur Förderung von Theater und Musik e.V., das Virtual Reality, Rap und klassische Musik verbindet, um gerade jungen Menschen einen neuen Zugang zu dem Werk und Leben Ludwig van Beethovens zu eröffnen. Ein interaktiver Virtual Reality-Film lässt die Teilnehmer*innen einen 360˚ Raum mithilfe eines VR-Headsets spielerisch erleben: Der junge Beethoven wird zum Leben erweckt und in unsere Zeit geholt. In einem Rap Battle wird er von Jugendlichen musikalisch herausgefordert. Die Spieler*innen sind nun aufgefordert, Beethoven als Coach zu unterstützen, indem sie Themen für den Rap als auch musikalische Motive und Instrumente für die Beats auswählen.

 

Rap Battle
Rap Battle

Beethoven Recall nutzt in der Verbindung von neuester Technik und Musik einen erlebnisorientierten Ansatz, um junge Menschen für Beethoven zu begeistern. Eine interaktive Welt mit Bildern, Musik, Sprache und Geschichte vermittelt einprägsam Eindrücke und Wissen. Das Bildungsprojekt entsteht in Zusammenarbeit mit dem Beethovenhaus Bonn.

Die agon-Gesellschaft zur Förderung von Theater und Musik e. V. setzt sich für die kulturelle Bildung junger Menschen ein, die aufgrund sozialer Umstände einen erschwerten Zugang zu Kultur und gesellschaftlicher Partizipation haben. Das geschieht zum Beispiel in Form von innovativen, digitalen Kulturprojekten, kostenfreien Workshops oder Podiumsdiskussionen. Im Zentrum stehen dabei Initiativen und Projekten, die aktuelle Medien und Technologien verwenden und interaktive Ansätze verfolgen.